Was es über uns zu wissen gibt:

Am 21. Juni 2012 war es so weit:
Nach mehrmonatigem, komplettem Umbau der Räumlichkeiten - vormals viele Jahre als KFZ-Anmeldestelle 
einer
Versicherung genutzt - konnte die Apotheke zum Eichberg - nach einer feierlichen Einweihung - eröffnet werden.

Warum "zum Eichberg" ? . . . Diese Frage wird uns sehr häufig gestellt.
Die Apotheke liegt am Fuße des ca 400m hohen Purkersdorfer Eichbergs, welcher für Wanderer in Richtung Mauerbach  

dem Buchberg vorgelagert ist.


Hinzu kommt, dass die Eiche und die Pharmazie/Medizin schon seit
Jahrhunderten, ja vielleicht seit Jahrtausenden eng verstrickt sind.
Dem aufmerksamen Wanderer wird nicht entgangen sein,
dass um den Eichberg und so auch in der Nähe der Apotheke
eine Vielzahl von z.T. imposanten Eichenbeständen zu finden sind. 

Auch heute noch wird die Eichenrinde zur Herstellung von medizinischen
Präparaten für die Behandlung von Haut- und Schleimhauterkrankungen,
wie nässenden Ekzemen, Hämorrhoiden, Verbrennungen sowie Entzündungen
im Mund-
 und Rachenraum erfolgreich eingesetzt.

Innerlich findet die Eichenrinde in Teemischungen gegen Sodbrennen
oder akuten Durchfall ihre Verwendung.
Fotoquelle: WALA.de 

Auch in homöopatischen Zubereitungen ist die Eichenrinde in ganz speziellen
Verarbeitungsformen ein wichtiger 
therapeutischer Bestandteil (siehe WALA.de

Weitere Informationen können Sie gerne beim Team der Apotheke zum Eichberg einholen.